Hauptinhalt:

Ludwig Boltzmann Institut Health Technology Assessment

LBI-HTA

Das Ludwig Boltzmann Institut Health Technology Assessment (LBI-HTA) versteht sich als unabhängige Instanz der wissenschaftlichen Entscheidungsunterstützung im Gesundheitswesen. Es ist im April 2006 vorerst auf die Dauer von sieben Jahren gegründet worden. 2013 wurde das LBI-HTA um weitere 7 Jahre bis 2020 verlängert.

Im Rahmen der Förderung von HTA im österreichischen Gesundheitswesen stellt das Gesundheitsministerium Links zu den Ergebnissen und Berichten führender HTA-Einrichtungen zur Verfügung. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Publikationen trägt ausschließlich die jeweilige HTA-Einrichtung.

LBI-HTA Homepage

Ludwig Boltzmann Institut Health Technology Assessment (LBI für HTA)

Abgeschlossene Forschungsprojekte im Überblick

Hier finden Sie eine Auflistung der bereits abgeschlossenen Projekte des LBI für HTA

Laufende Forschungsprojekte im Überblick

Hier sind die Protokolle aller laufenden und geplanten Projekte des LBI für HTA abrufbar

Rapid Assessments

Die Rapid Assessments entstehen innerhalb eines Zeitrahmens von circa 1-3 Monaten, sind in ihrer Methodik ebenso systematische Arbeiten, haben aber nicht dieselbe Detailtiefe oder einen engeren Fokus wie die umfangreicheren HTA-Projektberichte

Decision Support Documents

In dieser Reihe erscheinen Mini-Assessments, die in einem Zeitraum von maximal einem Monat entstanden sind und die vorwiegend als Entscheidungsgrundlage für das Gesundheitsministerium  und das Entscheidungsträgernetzwerk „HTA in Krankenanstalten" dienen sollen.

Optical Coherence Tomography

Optische Kohärenztomographie. Systematischer Review

Aromatherapy for pain relief and psychological problems

Aromatherapie als Behandlung bei Schmerzen und psychischen Problemen. Systematischer Review

Bach Flower Remedies for pain relief and psychological problems

Bachblütentherapie bei Schmerzen und psychischen Problemen. Systematischer Review

Enzyme Replacement Therapy for Lysosomal Storage Diseases

Enzymersatztherapie bei lysomalen Speicherkrankheiten

Zusatzinformationen: