Seitenbereiche

Saisonale Grippe - (Influenza)

Fast jedes Jahr kommt es in der kalten Jahreszeit zu einer Krankheitswelle. Es handelt sich um eine akute Virusinfektion der Atemwege. Charakteristisch sind schlagartiger Beginn mit hohem Fieber (38,5 ° C oder höher). Weitere Anzeichen können insbesondere sein: trockener Reizhusten, Rachenbeschwerden, Kopf- und/oder Muskelschmerzen, Schwäche, Schweißausbrüche, Erbrechen, Durchfall. Die genannten Krankheitszeichen können individuell auch fehlen oder nur gering ausgeprägt sein.

Schwere Verläufe und das Auftreten von Komplikationen sind selten, aber dennoch möglich. Diese können unter anderem einen Krankenhausaufenthalt notwendig machen. Da die Influenza zu den häufigen und praktisch jedes Jahr in größerem Umfang auftretenden Infektionskrankheiten gehört, ist ein adäquates Risikobewusstsein der Bevölkerung für Schutzmaßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung, wie z.B. Grippeimpfung und Hygienemaßnahmen, wichtig. Die wirksamste Vorsorge ist die Impfung, sofern gegen die Impfung keine Kontraindikationen bestehen. Besprechen Sie die Möglichkeit einer Grippeimpfung mit ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt. (9.10.2013)

Information