Hauptinhalt:

Erste sektorenübergreifende Patientenbefragung

Patientinnen und Patienten sind mit den Leistungen österreichischer Krankenhäuser zufrieden.

Die erste österreichweit einheitliche und sektorenübergreifende Patientenbefragung in Krankenanstalten ergab, dass Patientinnen und Patienten mit den Leistungen österreichischer Krankenhäuser zufrieden sind. Die Befragung soll Verbesserungspotenziale anhand subjektiver Erfahrungen von Patientinnen und Patienten aufdecken. Ziel des Projektes ist eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung, die vor allem an den Übergangsbereichen (Nahtstellen) der Einrichtungen, eintreten soll.

Fragen und Auswertung

Ausgewertet wurden etwa 22.000 Fragebögen aus 49 Krankenanstalten. Die Fragebögen wurden bei der Entlassung ausgegeben. Die Fragen bilden die tägliche Praxis in Krankenanstalten ab. Gefragt wurde nach der Wartezeit bei der Aufnahme, Wiederholung von Untersuchungen, Einhaltung von Terminen, Informationen bei der Entlassung, u.v.a.

Datenvergleich für Krankenanstalten

Die Krankenanstalten und Krankenanstaltenträger erhalten Auswertungen der eigenen Daten, aber auch anonymisierte Referenzwerte anderer Spitäler. Benchmark-Auswertungen ermöglichen den Krankenhäusern, sich mit anderen Krankenanstalten zu vergleichen.

Bericht zur Patientenbefragung

Der Bericht besteht aus:

  • Österreichweite Auswertung
  • Benchmark-Auswertungen
  • Vergleich mit internationalen Patienten-Zufriedenheitsbefragungen
  • Information zu Projektablauf
  • Fragebogenentwicklung

(02.08.2011)

Zusatzinformationen: