Hauptinhalt:

Zum Thema Sucht

Der Gebrauch psychoaktiver Substanzen wie Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Nikotin etc. können zu gesundheitlichen Problemen bis zur Entwicklung einer Sucht führen. Solche Problementwicklungen können aber nicht nur an der Substanz festgemacht werden. Komplexe Ursachen und Zusammenhänge spielen dabei eine Rolle, von denen viele in der Person und ihrer Entwicklung begründet sind.

Nicht nur der Konsum von Substanzen, sondern auch andere Verhaltensweisen können in gesundheitsschädlicher Weise ausgeübt werden und zur Sucht führen.
Verhaltenssüchte sind z.B.

  • Spielsucht,
  • Mediensucht
  • oder Essstörungen wie Esssucht.

Ziel der Suchtpolitik ist Problementwicklungen vorzubeugen und die negativen gesundheitlichen Folgen und Risiken einer Suchtentwicklung möglichst gering zu halten. Dafür bedarf es Maßnahmen in sehr vielen unterschiedlichen Politik- bzw. Lebensbereichen. Je breiter das gemeinsame Verständnis aller Beteiligten von der Vorgangsweise ist, und je kohärenter von allen vorgegangen - „an einem Strang gezogen“ - wird, desto größer sind die Erfolgschancen.